RETTET DIE MUR

Plattform zum Schutz der frei fließenden Mur und ihrer Naturräume


Navigation

   

Staustufe Gratkorn

Mitten im Wohngebiet soll in Gratkorn nach Plänen von Energie Steiermark und Verbund eine Staustufe entstehen. 70 Millionen will man für die Verwirklichung des Projektes ausgeben.

Die Genehmigungsverfahren sind schon angelaufen. Bereits in der Umweltverträglichkeitserklärung (UVE = Vorstufe zur UVP) zeigten sich die ersten Unstimmigkeiten und Mängel, die von den Energiekonzernen nicht eingeplant wurden. Den Bürgermeister von Gratkorn haben die Einwände zur UVE zum Zweifeln gebracht. Pflichtbewusst nahm er Rücksicht auf die AnrainerInnen und sprach sich dafür aus, die möglichen Folgen eines Baus genau überprüfen zu lassen, bevor er zustimmt. Bis diese Prüfung stattgefunden hat, weigert er sich die Grundstücke seiner Gemeinde zu verkaufen, die für das Projekt gebraucht würden. (Der ORF hat berichtet)

Trotzdem ist nach der Umweltverträglichkeitsprüfung der Bau der Staustufe Gratkorn bereits genehmigt. Im Zuge des UVP-Verfahrens wurden von der Gemeinde Gratkorn beauftragten Gutachtern zahlreiche Mängel im eingereichtetn Projekt aufgezeigt. Diese betreffen v.a. den Einfluss des möglichen Kraftwerks auf den Brunnen Murlagern, aus dem 2/3 der Gratkorner Haushalte mit Trinkwasser versorgt werden müssten. Wird das Projekt realisiert, würde das Wasser trotz umfangreicher Nachbesserungsmaßnahmen, wie einer künstlichen Dynamisierung des Grundwasserpegels, womöglich aufbereitet werden müssen.

Trotz allem wurde das Projekt in erster und zweiter Instanz als umweltverträglich erklärt. Nichts desto trotz müssten die Projektwerber zur Umsetzung des Projektes Grundstücke der Gemeinde Gratkorn benutzen, sprich es bedarf in jedem Fall der Zustimmung der Gemeinde. Einer Beschwerde beim Verwaltungsgrichtshof hat sich die Gemeinde Graktorn dann nicht mehr angeschlossen.

Seither ist (scheinbar) Ruhe eingekehrt. Von Seiten der Projektwerber wurde eine Entscheidung für Herbst 2015 angekündigt, auf diese wird noch immer gewartet.



UVP Bescheid: Staustufe Gratkorn

Den Genehmigungsbescheid aus erster Instanz vom 10.08.2012 finden Sie hier zum Download.

Jetzt Spenden!

Unterstützen Sie Franz Keppel und Romana Ull in ihrem Engagement für die Mur!

mur

LAUT-STARK-WILD

Aufstand für die Mur

30. September ab 15:00
Tummelplatz

Termine

Alle Termine der Woche rund um die Mur findet ihr hier!

Stromwechsel.jetzt

Sie möchten die unwirtschaftliche Investition in die Murstaustufe nicht länger mit Ihren Stromzahlungen mitfinanzieren? Die Entscheidung liegt bei Ihnen!

Wir unterstützen Sie gerne beim Stromwechsel!

Kontakt:

Plattform "Rettet die Mur"
Reitschulgasse 5
8010 Graz

E-Mail: office@rettetdiemur.at

 

-> Newsletter abonnieren

Mur findet Stadt

Das Projekt "Mur findet Stadt" ist eine Jahrhunderchance für Graz. Freizeit- und Naturraum würden dadurch verbunden, der Mur Raum zurück gegeben und eine neue Verbindung zwischen den GrazerInnen und dem frei fließenden Fluss geschaffen.

Mehr Informationen unter:
www.murfindetstadt.at

Facbook: Mur findet Stadt

Rettet die Mur
auf YouTube:

Lustige und informative Videos rund um die Mur auf unserem YouTube-Channel.