RETTET DIE MUR

Plattform zum Schutz der frei fließenden Mur und ihrer Naturräume


Navigation

   

Proteste reißen nicht ab

Prominente Unterstützung aus Wien - 2.000 Menschen am Hauptplatz

Um 14:00 startete die Kundgebung am Hauptplatz. Prominente Redner wie Dr. Univ Prof. Bernd Lötsch, Dr. Josef Zollneritsch, und Prof. Univ.-Doz. Dr. Johannes Gepp führten durch das Programm. Highlights waren aber auch die Performances der KünsterInnen, die ihren Beitrag zum Protest leisteten. Mit Musik und einem Theaterstück machten sie auf vielfältige Weise auf die Situation an der Mur aufmerksam.

Adressiert wurden diesmal die PolitikerInnen im Rathaus, aber auch die Bauwerber, die längst die Kontrolle über die Situation verloren haben. Täglich gibt es Proteste gegen das Denkmal der Zerstörung an der Mur. Sie nehmen verschiedene Formen an. Kein Tag vergeht ohne, dass die GrazerInnen auf ihre Rechte und Wünsche aufmerksam machen.

Auch heute – nachmittags und an einem Wochentag – versammelten sich wieder rund 2.000 Menschen vor dem Rathaus. „Die Proteste werden nicht abreißen“, prophezeit Christine Barwick von der Plattform „Rettet die Mur“, „die Stadt gehört den Menschen und Graz ist keine Baufirma. Die GrazerInnen müssen gehört werden. Es muss sofort einen Baustopp, eine Nachdenkpause für die BetreiberInnen umfassende Information für die Bevölkerung und eine Volksbefragung geben.“

„Gegen diesen Bau hagelt es im Moment Anzeigen von allen Seiten, da rechtliche Vorgaben einfach nicht beachtet werden. Uns wird zudem die Einsicht in die UVP-Akten verwehrt. Mehrfach haben wir bei der Behörde angefragt,“ erklärt Clemens Könczöl von „Rettet die Mur“, „Deutlich wird, dass hier etwas vertuscht werden soll und einfach über die GrazerInnen und ihre Rechte drübergefahren.“

Auch für die kommende Woche sind wieder Aktionen und eine Demonstration der Plattform „Rettet die Mur“ geplant.

Fotos: Franz Keppel

Termine

Alle Termine der Woche rund um die Mur findet ihr hier!

ResisDance
Soliparty

Samstag, 29. April
Einlass: 20:00
Postgarage

Stromwechsel.jetzt

Sie möchten die unwirtschaftliche Investition in die Murstaustufe nicht länger mit Ihren Stromzahlungen mitfinanzieren? Die Entscheidung liegt bei Ihnen!

Wir unterstützen Sie gerne beim Stromwechsel!

Kontakt:

Plattform "Rettet die Mur"
Reitschulgasse 5
8010 Graz

E-Mail: office@rettetdiemur.at

 

-> Newsletter abonnieren

Mur findet Stadt

Das Projekt "Mur findet Stadt" ist eine Jahrhunderchance für Graz. Freizeit- und Naturraum würden dadurch verbunden, der Mur Raum zurück gegeben und eine neue Verbindung zwischen den GrazerInnen und dem frei fließenden Fluss geschaffen.

Mehr Informationen unter:
www.murfindetstadt.at

Facbook: Mur findet Stadt

Rettet die Mur
auf YouTube:

Lustige und informative Videos rund um die Mur auf unserem YouTube-Channel.