RETTET DIE MUR

Plattform zum Schutz der frei fließenden Mur und ihrer Naturräume


Navigation

   

Über die Plattform Rettet die Mur

Rettet die Mur verfolgt als unabhängige und überparteiliche Plattform konsequent ein Ziel: Unsere Mur als frei fließenden und lebendigen Fluss mit ihren benachbarten Naturräumen zu erhalten. Dieses Ziel ist die Basis unserer Arbeit und bildet das Fundament unseres Leitbildes.

Seit Jahrhunderten hat unsere Mur einen besonderen Wert für die Bevölkerung in und um Graz. Sie dient uns BürgerInnen als natürliches Naherholungsgebiet, auch mitten in der Stadt. Tausende Menschen genießen es Tag für Tag entlang des Flusses mit dem Fahrrad zu fahren, spazieren zu gehen oder an der Murpromenade zu entspannen. Auch viele Tier- und Pflanzenarten finden hier einen optimalen Lebensraum vor. So stellt die Mur die Lebensader unserer steirischen Hauptstadt dar.

Wir wollen diesen Ort schützen und verhindern, dass er durch den Bau einer Staukette für immer zerstört wird. Von Leoben bis Spielfeld bleiben der Mur nur noch wenige Kilometer freier Fließstrecke. Das längste Teilstück ist nur 18 km lang. Geht es nach den Plänen von Energie Steiermark und Verbund, sollen auch diese letzten 18 km  zubetoniert und in eine Reihe von leblosen Stauseen verwandelt werden. Auch die Lebensqualität von den GrazerInnen würde dadurch stark abnehmen. Durch die massive Verschlechterung der Flussökologie ginge zusätzlich der Lebensraum von unzähligen Tier- und Pflanzenarten unwiederbringlich verloren.

Diese Verschlechterungen werden für eine Stromproduktion von nicht einmal 0,15% des österreichischen Stromverbrauchs in Kauf genommen. Der Stromverbrauch bleibt seit 2007 mit wenigen Schwankungen konstant. Dies trotz Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum. Der Bau neuer Kraftwerke hat daher energiewirtschaftlich keine Priorität.

Daher setzten wir uns für den Erhalt unseres Flusses und der angrenzenden Naturräume ein und fordern einen sofortigen Stopp dieser Projekte. Stoppen wir die sinnlose Zerstörung, damit auch nachfolgende Generationen die Schönheit unseres Landesflusses genießen können.


Retten wir die Mur! Sie gehört uns allen!

Geschichte der Plattform

Die Plattform "Rettet die Mur" wurde bereits 2009 gegründet. Seitdem ist die Bürgerinitiative stark gewachsen. Über 30 Organisationen (von WWF über Alpenverein bis zu lokalen Organisationen wie Fischer- und Wassersportvereinen) unterstützen und teilen die Anliegen der Plattform. Gemeinsam mit den GrazerInnen wird informiert und auf eine Volksbefragung hingearbeitet.
Genauere Infos zur Entwicklung -> hier

Termine

Alle Termine der Woche rund um die Mur findet ihr hier!


JETZT UNTERSCHREIBEN

Unterstütze die Petition gegen einen Budgetbeschluss für den ZSK

Bild zur Petition mit dem Thema: Gegen die Verschwendung von öffentlichen Geldern für den Zentralen Speicherkanal

Stromwechsel.jetzt

Sie möchten die unwirtschaftliche Investition in die Murstaustufe nicht länger mit Ihren Stromzahlungen mitfinanzieren? Die Entscheidung liegt bei Ihnen!


Wir unterstützen Sie gerne beim Stromwechsel!

Kontakt:

Plattform "Rettet die Mur"
Reitschulgasse 5
8010 Graz

E-Mail: office@rettetdiemur.at

 

-> Newsletter abonnieren

Mur findet Stadt

Das Projekt "Mur findet Stadt" ist eine Jahrhunderchance für Graz. Freizeit- und Naturraum würden dadurch verbunden, der Mur Raum zurück gegeben und eine neue Verbindung zwischen den GrazerInnen und dem frei fließenden Fluss geschaffen.

Mehr Informationen unter:
www.murfindetstadt.at

Facbook: Mur findet Stadt


Rettet die Mur
auf YouTube:

Lustige und informative Videos rund um die Mur auf unserem YouTube-Channel.